foodstyle
Leave a comment

Brokkoli-Pastinaken-Suppe

 

Da anscheinend der Winter und die Kälte noch einige Tage bei uns bleiben, möchte ich Dir heute ein kleines Winter-Schmankerl aus meiner Küche vorstellen. Die vorgestellte Suppe ist herrlich leicht und schmackhaft und wird Dir ein wohlig warmes Bauchgefühl geben.

Brokkoli-Pastinaken

Der Grund hierfür sind die Pastinaken, die in der Traditionell Chinesischen Medizin zu den wärmenden Lebensmitteln gehört. Brokkoli enthält viele Mineralien wie Kalium und Kalzium, Vitamin A und mehr Vitamine C als eine Zitrone.

Diese Suppe möchte ich Dir sehr bei diesem stürmischen, kalten Wetter empfehlen.

Wer mag kann einen Anteil der Brühe auch mit Kokosmilch ersetzten, dann wirds noch gehaltvoller. Hier würde ich allerdings nicht mehr als 100ml Kokosmilch vorschlagen.

Brokk-Past-Kombi

Brokkoli-Pastinaken-Suppe
 
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Gesamt
 
Autor:
Kategorie: Suppe
Portionen: 4
Zutaten
  • 3 El Kokosöl
  • 1 Zwiebel, klein gehackt
  • 2cm frischen Ingwer geschält und gehackt oder durch die Knoblaupresse gedrückt
  • 4 Pastinaken, 3 davon geschält und klein gehackt und 1 in hauchdünne Streifen geschnitten, das geht am besten mit einem Sparschäler oder einer Mandoline
  • 400g Brokkoli
  • 900ml Gemüsebrühe
  • frisch gemahlener Pfeffer
Zubereitung
  1. In einem großen Topf 2 EL Öl auf mittlerer Temperatur erhitzen und die Zwiebel und Ingwer darin 2-3 Minuten anschwitzen
  2. Die gehackten Pastinaken und den Brokkoli unterrühren.
  3. Die Brühe angießen und 20-25 Minuten sanft köcheln lassen.
  4. Den Topf zur Seite ziehen und mit einem Stabmixer pürieren.
  5. Während die Suppe köchelt die dünnen Pastinakenstreifen mit dem restlichen EL Öl in einer beschichteten Pfanne kross braten.
  6. Zum servieren, die Suppe mit dem frischen Pfeffer würzen und mit den krossen Pastinaken garnieren.

 

Guten Appetit!

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: